Waldschützen Kirchdorf e. V.
Waldschützen Kirchdorf e. V.

Generalversammlung 2019

Jahreshauptversammlung der Waldschützen Kirchdorf

 

Zu Beginn begrüßte der 1. Schützenmeister Schmid Günther die anwesenden Mitglieder. Ein besonderer Gruß galt dem Ehrenschützenmeister Horst Winkler und dem Bürgermeister Alois Wildfeuer. Nach der Begrüßung wurde in einer Gedenkminute der verstorbenen Mitglieder gedacht.

In seinem Bericht zeigte sich Günther Schmid sehr zufrieden mit dem aktuellen Zustand des Vereins. Durch die sportlichen Erfolge, durchgeführte Veranstaltungen und aktive Mitarbeit im Gemeindeleben hat sich der Verein in der Gemeinde eine hohes Ansehen erarbeitet. Zum Abschluß seines Berichtes gab er noch bekannt, daß er nach 10-jähriger Tätigkeit als 1. Vorsitzender nicht mehr für dieses Amt zur Verfügung steht. In diesem Zusammenhang gab er noch einen kurzen Überblick über die wichtigsten Ereignisse dieser Zeit. Dabei spannte er einen Bogen von der Errichtung des Schützenheimes über das 50-jährige Gründungsfest, der Restaurierung des Gsengetkreuzes bis zur Gründung der Bogengruppe. Abschließend bedankte er sich nochmal bei allen Helfern für die tatkräftige Unterstützung, da nur durch diese Mithilfe diese Projekte durgeführt werden konnten.

In seinem Bericht gab der Schriftführer Roland Süß einen umfassenden Überblick über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Neben der Teilnahme an vielen Veranstaltungen in der Gemeinde Kirchdorf wurden auch einige Veranstaltungen im Schützengau Zwiesel von Abordnungen der Waldschützen besucht. Besonders hervorzuheben war hier die Teilnahme am 375-jährigen Gründungsfest der Regener Schützen. Auch die jährlich durchgeführte Gemeindemeisterschaft ist in der Gemeinde sehr beliebt. Im Verein sind auch das jährliche Ostereierschießen und das Nußschießen gut besuchte Veranstaltungen. Bei diesen Veranstaltungen beteiligen sich nicht nur die aktiven Schützen, auch einige passive Mitglieder kommen hierzu regelmäßig ins Schützenheim. Der Verein hat aktuell 169 gemeldete Mitglieder.

Anschließend gab Sportwart Gerhard Süß einen Rückblick auf die sportlichen Aktivitäten des vergangenen Jahres. Als besonderen Erfolg wertete er noch mal die Teilnahme an der Gaumeisterschaft 2018. Hier waren die Waldschützen der Verein mit den meisten teilnehmenden Schützen. Auch im Medaillenspiegel erreichten die Waldschützen den ersten Platz. Die Luftdruckschützen beteiligten sich auch an den Turnieren und Wettkämpfen im Gau Zwiesel. Bei den aktuell laufenden Rundenwettkämpfen sind die Waldschützen mit zwei LG-Mannschaften und einer LP-Mannschaft  im Wettbewerb vertreten.. Auch im Landkreispokal waren die Waldschützen vertreten. Hier ist vor allem die guten Leistung von Gigl Christoph hervorzuheben, der in diesem Wettkampf erst im Finale ausgeschieden ist. Ein Erfolg war auch die Teilnahme von Christoph Gigl und Angela Süß an den Bayerischen Meisterschaften. Hier reichte die Leistung allerdings nicht mehr für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.

Auch im Jugendbereich können Erfolge verbucht werden. Hier nehmen Schützinnen und Schützen am Gaukadertraining Luftdruck teil. Mit den Nachwuchsschützen konnte auch eine zweite LG-Mannschaft bei den laufenden Rundenwettkämpfen gestellt werden.

Bei den Bogenschützen berichtete Waltraud Gigl über die sportlichen Aktivitäten. Auch hier war man mit 3 Mannschaften bei den Rundenwettkämpften angetreten. Auch die Bogenschützen hatten einen sehr großen Anteil beim Erfolg der Waldschützen an der Gaumeisterschaft 2018. Es wurden auch noch Turniere in Landau und Eggenfelden bestritten. Auch auf der Bezirksebene ist man mit einer Mannschaft in der Bezirksliga Niederbayern am Start. Ein besonderer Erfolg war die Teilnahme von Jonas Schmid bei der Deutschen Meisterschaft. Hervorzuheben ist auch das Kadertraining, das von Günther Schmid für die Gaue Zwiesel und Grafenau organisiert und durchgeführt wird.

Zum Abschluß stellte Angela Süß noch die finanzielle Situation des Vereins dar. Nachdem im abgelaufenen Jahr keine größeren Ausgaben getätigt wurden und auch das Darlehen für den Bau des Vereinsheims schon getilgt wurde, konnte ein positives Ergebnis erwirtschaftet werden. Dadurch ist ein ausreichendes Finanzpolster für laufende und zukünftige Ausgaben vorhanden.

Die Kassenprüfer bescheinigten dem Kassier eine ordentliche, saubere und korrekte Kassenführung.

Anschließend wurde die Vorstandschaft entlastet und die Neuwahlen wurden durch den Wahlleiter Alois Wildfeuer durchgeführt. Die Anschließende Wahl konnte zügig durchgeführt werden und ergab folgendes Ergebnis:

 

1. Schützenmeister:      Arnold Gigl
2. Schützenmeister:      Günther Köckeis
3. Schützenmeister:      Martin Süß
Kassier:                         Angela Süß
Schriftführer:                 Roland Süß
Sportwart:                     Gerhard Süß
Leiter Bogengruppe:     Günther Schmid

 

Abschließend richtete Alois Wildfeuer noch ein Grußwort an die Anwesenden Vereinsmitglieder. Er bedankte sich bei allen für die gesellschaftlichen Aktivitäten in der Gemeinde. Er wünschte dem Verein für die weitere Zukunft noch alles Gute.

Günther Schmid bedankte sich noch mal bei allen Anwesenden für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren und wünschte der neuen Vereinsführung noch mal alles Gute.

Auch der neue Schützenmeister Arnold Gigl bedankte sich noch mal für das entgegengebrachte Vertrauen. Auch Günther Schmid sprach er noch mal einen Dank für das große Engagement für den Verein aus und hofft auch weiterhin auf diese gute und positive Zusammenarbeit.

Hier finden Sie uns:

Waldschützen Kirchdorf

Schulstraße 7
​94261 Kirchdorf

Kontakt:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Waldschützen Kirchdorf e. V.