Waldschützen Kirchdorf e. V.
Waldschützen Kirchdorf e. V.

Jahreshauptversammlung 2022

Am Beginn der Versammlung begrüßte der 1. Schützenmeister Arnold Gigl alle anwesenden Mitglieder. Ein besonderer Gruß galt dem 1. Bürgermeister, Herrn Alois Wildfeuer.

Nach der Begrüßung wurde in einer Gedenkminute der verstorbenen Mitglieder gedacht.

In seinem Bericht zeigte sich Arnold Gigl trotz der Einschränkungen durch die Corona-pandemie sehr zufrieden mit dem aktuellen Zustand des Vereins. Durch die sich sehr kurzfristig ändernden Auflagen der Regierung war ein geordneter Schießbetrieb in den vergangenen 2 Jahren nicht möglich. Deshalb wurden die regelmäßigen Schießabende im Vereinsheim ausgesetzt. Erst ab dem Frühjahr 2022 konnte wieder ein einigermaßen geregelter Schießbetrieb stattfinden. Arnold konnte auch noch bekannt geben, daß die technische Ausrüstung im Vereinsheim modernisiert wurde. Aufgrund eines Förderprogramms war es möglich, die Schießanlage auf nun insgesamt 8 elektronische Schießstände aufzurüsten. Auch wurde für die Kinder und Schüler eine Laseranlage in die elektronische Anlage installiert, auf der mit Lasergewehr und Laserpistole das Schießen erlernt und geübt werden kann.

Der Schriftführer gab anschließend einen kurzen Überblick über den aktuellen Mitgliederstand und die Veranstaltungen der vergangenen zwei Jahre. Die Gemeindemeisterschaft 2020 konnte noch unmittelbar vor dem ersten Lockdown durchgeführt werden. Anschließend konnten keine Veranstaltungen mehr durchgeführt werden. Auch die geplante Bergmesse auf dem Gsenget im Juni 2021 musste abgesagt werden. Da im Sommer 2021 die Auflagen etwas gelockert wurden, wurde kurzfristig ein Tagesausflug mit dem Kristallschiff zu „Donau im Feuerzauber“ organisiert. Der Start der Schießsaison 2021 / 2022 wurde im Spätsommer 2021 organisiert, sie konnte jedoch wegen der sich wieder verschärften Auflagen nicht durchgeführt werden. Im Frühjahr 2022 konnte dann nach den Lockerungen wieder ein Ostereierschießen durchgeführt werden, daß gut angenommen wurde. Auch ein Schnuppertag für Schüler und Jugendliche wurde durchgeführt, bei der das Schießen mit Luftdruck, Laser und Bogen probiert werden konnte.

Auch der Sportwart hatte wegen der Coronaeinschränkungen nicht viel zu berichten. Die Vereinsmeisterschaften konnten nicht durchgeführt werden. Auch die Rundenwettkämpfe wurden zwar jedes Jahr geplant, sie wurden jedoch immer nach kurzer Zeit wegen der verschärften Auflagen im Herbst / Winter wieder abgebrochen. Die Gaumeisterschaft 2021 wurde ersatzlos gestrichen, die Meisterschaft für 2022 wurde im Frühjahr nachgeholt. Hier nahmen auch einige Schützen der Waldschützen teil.

Auch bei der Bogengruppe fand Aufgrund der gesetzlichen Einschränkungen kein regelmäßiger Schießbetrieb statt.

Zum Abschluß stellte Angela Süß noch die finanzielle Situation des Vereins dar. Durch die Modernisierung der Schießanlage musste ein größerer Posten auf der Ausgabenseite verbucht werden. Aufgrund der fehlenden Einnahmen wegen der nicht durchführbaren Veranstaltungen konnten in letzter Zeit keine Gewinne erwirtschaftet werden. Trotz dieser fehlenden Einnahmen kann der laufende Betrieb ohne Probleme finanziert werden.

Die Kassenprüfer bescheinigten dem Kassier eine ordentliche, saubere und korrekte Kassenführung. Der Kassier wurde einstimmig entlastet.

Nachdem alle Berichte vorgetragen wurden, bedankte sich Bürgermeister Alois Wildfeuer noch mal für die geleistete Arbeit und leitete die Neuwahlen. Die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet. Die anschließende Wahl konnte zügig durchgeführt werden und ergab folgendes Ergebnis:

1. Schützenmeister:      Arnold Gigl
2. Schützenmeister:      Günther Köckeis
3. Schützenmeister:      Martin Süß
Kassier:                         Angela Süß
Schriftführer:                 Roland Süß
Sportwart:                     Gerhard Süß
Leiter Bogengruppe:     Robert Pathe
Beisitzer:                       Waltraud Gigl, Jochen Saxinger, Roland Pilsl, Günther Schmid,
                                     Saskia Köckeis

Als Kassenprüfer wurden Monika Süß und Christina Köckeis bestellt.

 

Beim Punkt Wünsche und Anträge wurde die Neugestaltung des Bogenplatzes angesprochen. Diese Maßnahme wird bei einem Ortstermin mit dem Bürgermeister und den Verantwortlichen bei den Waldschützen besprochen.

Abschließend bedankte sich Arnold noch mal bei allen Anwesenden für das entgegengebrachte Vertrauen und hofft auch für die Zukunft auf weiterhin gute Zusammenarbeit.

Hier finden Sie uns:

Waldschützen Kirchdorf

Schulstraße 7
​94261 Kirchdorf

Kontakt:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Waldschützen Kirchdorf e. V.